Priligy ist für Männer, die zu früh kommen

Priligy kaufenPriligy wird von der Pharmafirma JANSSEN-CILAG GmbH hergestellt und ist in Tablettenform erhältlich. Das Potenzmittel wird gegen vorzeitiges Ejakulieren ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben. Der Inhaltsstoff Dapoxetin wird bei einem vorzeitigen Samenerguss eingesetzt. Ein vorzeitiger Samenerguss kann bei jungen, als auch bei älteren Männern entstehen und zum Problem werden. Der Orgasmus bzw. Samenerguss kommt während der ersten 2 Minuten des eigentlichen Geschlechtsverkehrs zu Stande. Für dieses Krankheitsbild sind meistens psychische Faktoren die Ursache. Dennoch gibt es aber auch Fälle, wo diese Problematik auch vom Körper ausgelöst wird,, wenn es häufig zu einer vorzeitigen Ejakulation kommt. Dieses Krankheitsbild kann für eine Beziehung sehr belastend sein. Der Wirkstoff Dapoxetin ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Diverse Studien zeigen, dass Serotonin eine bedeutende Rolle für den Zeitpunkt der männlichen Ejakulation spielt. Die Transportstoffe werden von Dapoxetin blockiert, wo das Serotonin nach erhalten des Signals, diese Transportstoffe in die Speicherplätze wieder zurückbefördert.

Damit erzielt man, dass das Serotonin länger dort seine Wirkung steigern kann. Diese Stoffe werden hauptsächlich in der Behandlung bei depressiven Erkrankungen eingesetzt. Dapoxetin braucht bis 3 Stunden, um seine Wirkung voll zu entfalten. Priligy verhilft dem Mann zu einem besseren Sexerlebnis und fördert die Ausgeglichenheit in einer Beziehung zwischen Mann und Frau.

Priligy unterliegt der ärztlichen Verschreibungspflicht

Vor der Einnahme von Priligy sollte der Arzt eine Orthostaseneigung ausschließen können, sonst kommt es zu einem krankhaften Blutdruckabfall. Bei gesunden Menschen ist es meistens der Fall, dass der Patient ein kurzes Schwächegefühl oder Schwindel hat, wenn er sich zu schnell aufrichtet. Teilweise kann einem sogar schwarz vor Augen werden, man spricht von einer OH wenn dies öfters der Fall ist. Deswegen ist es zu vermeiden mit dem Auto nach der Einnahme von Priligy zu fahren oder Maschinen zu betätigen.

Es ist wichtig ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und Alkohol zu vermeiden, um eventuellen Nebenwirkungen vorzubeugen. Es ist auch Vorsicht geboten, wenn gleichzeitig Medikamente eingenommen werden, die eine gefäßerweiternde Wirkung haben. Zudem sollte man keine PD5-Hemmer, wie zum Beispiel Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil gleichzeitig einnehmen. Man sollte Alkohol 24 Stunden vor und nach dem einnehmen von Priligy ganz vermeiden, denn es könnten Nebenwirkungen entstehen, wie Herz-Kreislauf-Versagen oder Nebenwirkungen auf das Nervensystem.

Die Einnahme zusammen mit Drogen und Priligy ist strengstens untersagt, insbesondere mit MDMA, Ketamin, LSD, Betäubungsmitteln, Amphetamin und Benzodiazepinen.

Bei diesen Krankheitsbildern ist die Einnahme von Priligy nicht geeignet:

  • Herzklappenerkrankung
  • Bestehende Herzerkrankung wie Herzinsuffizienz
  • ischämische Herzerkrankung
  • Leitungsanomalien (Rhythmusstörungen) ohne Herzschrittmacher
  • Krampfanfälle
  • Depressionen
  • Psychiatrische Störungen und Krankheiten, wie Schizophrenie
  • Bipolare Störung
  • Manie
  • Schwere Nierenfunktionsstörung
  • Leberfunktionsstörungen
  • Galaktose-Intoleranz, Glucose-Galaktose-Malabsorption, Laktase-Mangel
  • Überempfindlichkeit oder Allergie gegen Dapoxetin
  • Achtung bei Stoffwechselerkrankungen von CYP2D6 und bei Nierenfunktionsstörung
  • Männer zwischen 18 und 64 Jahren

Die Dosierung und Einnahme von Priligy

Priligy Potenzmittel sind in 30 mg/60 mg Filmtabletten erhältlich. Die Dosis von Priligy 30 mg beträgt eine Tablette am Tag, die ein bis 3 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden sollte. Die Einnahme von mehr als einer Tablette am Tag ist nicht zu empfehlen, da das Medikament Priligy nicht für die tägliche Einnahme gedacht ist. Wenn man Anzeichen auf eine allergische Reaktion vernimmt, sollte man umgehend den Arzt oder Apotheker aufsuchen.

Die richtige Aufbewahrung von Priligy

Man sollte Priligy vorliegt schützen und nicht über 25 °C aufbewahren. Es darf nicht über das Abwasser und den Hausabfall entsorgt werden und sollte gut vor Feuchtigkeit geschützt sein.