Das neue Potenzmittel für die Frau heißt Lovegra

Frauen liebenLovegra enthält denselben Wirkstoff wie das Potenzmittel Viagra, Sildenafil. In der heutigen Zeit ist es auch von Frauen immer mehr gefragt ein längeres und intensives Sexerlebnis zu erleben. Viele Frauen haben in der heutigen Zeit auch Probleme beim Thema Sex. Die Frau leidet in den meisten Fällen viel häufiger an sexueller Unlust, als wie der Mann. Dies kann die Beziehung so schwer belasten, dass diese sogar beendet wird. Es ist in vielen Studien bewiesen worden, dass auch Potenzmittel bei der Frau helfen können. Nun endlich ist es soweit – neue Sphären werden geöffnet mit dem neuen Potenzmittel Lovegra. Der Wirkstoff Sildenafil wird hauptsächlich in der Potenzmittelindustrie bei Männern eingesetzt, wenn eine Behandlung der erektilen Dysfunktion vorliegt. Sildenafil wirkt gleich auf den Frauenkörper wie beim Mann.

Die Wirkung von Lovegra

Der Orgasmus wird verstärkt und begünstigt, wenn eine Entspannung der Beckenmuskulatur vorliegt, sodass mehr Blut in die Nerven der Genitalregion einströmt und somit auch gleichzeitig die Nerven dort besser versorgt, die dadurch empfindlicher werden. Erst wenn es zu einer sexuellen Reizung kommt, wird dieser Prozess durch Lovegra eingeleitet, damit die Nerven dann eine bessere und stärkere Reizfähigkeit bekommen.

Der Orgasmus ist eine permanente bzw. kontinuierliche Reizung der Nerven im Genitalbereich. Ein Enzym sorgt für das Abnehmen der Reizüberflutung, so dass eine längere Erregungszeit entsteht. Sildenafil wirkt als Blockade für dieses Enzym und begünstigt den Orgasmus. So kann die sexuelle Stimulation sich über Stunden hinziehen und trotzdem intensiver in der Wahrnehmung sein. Der Sex wird gefühlsintensiver und dauert sehr viel länger an, als im Normalzustand. Das Einnehmen von einer weiteren Tablette würde aber diesen Zustand nicht verlängern, sondern verstärkt nur die jeweiligen Nebenwirkungen und erhöht die Gefahr diese zu bekommen. Die überdosierte Einnahme von Lovegra mit dem Wirkstoff Sildenafil kann zu gefährlichen Nebenwirkungen führen, denn Sildenafil hat eine Blut senkende Wirkung.

Die Nebenwirkungen von Lovegra

Vor der Einnahme sollte man gründlich die Packungsbeilage lesen und sich zu vergewissern dass keine Allergien auf die aufgelisteten Inhaltsstoffe vorliegen. In der Herstellung unterliegt Lovegra den höchsten medizinischen Standards. Lovegra muss original verpackt über einen Aufdruck der Firma mit Ablaufdatum und Herstellungsdatum verfügen. Dies gilt es immer zu kontrollieren, da sehr viele Fälschungen auf dem Markt erhältlich sind. Lovegra wird nur vom Arzt verschrieben. Falls Nebenwirkungen auftreten, sollte man sofort einen Arzt oder Apotheker aufsuchen. Wenn diverse Erkrankungen wie Kreislaufprobleme, Herzerkrankungen, Schlaganfall, Sehschwächen, schwere Lebererkrankungen und schweren Nierenerkrankungen vorliegen, sollte man auf die Einnahme von Lovegra verzichten. Begleiterscheinungen können sein:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Sehschwächen
  • Magenbeschwerden
  • Stimmungsschwankungen
  • list seven here
  • list eight here
  • list nine here
  • list ten here

Die Dosierung von Lovegra

Die Tablette selbst hat die gleiche Form wie die blaue Viagra Tablette, ist aber rosa. Pro Tablette sind 100 mg Sildenafil enthalten. Man erhält Lovegra in Packungen mit acht Pillen und Packungen mit 32 Pillen.