Erektile disfunktion

Als 1998 das Pharmaunternehmen Pfizer das Potenzmittel Viagra auf den Markt gebracht hat, begann ein beispielloser Siegeszug des Medikamentes um die Welt. Endlich hatte die Männerwelt ein wirkungsvolles Mittel, um die erektile Dysfunktion effektiv und nachhaltig in den Griff zu bekommen. Auch die wenige Jahre später erschienenen Konkurrenzprodukte Cialis und Levitra von Lilly und Bayer HealthCare wurden Erfolgsprodukte. Leider hat dieser Erfolg auch eine Schattenseite. Der Handel mit Viagra, Cialis und Levitra ist ein Milliardengeschäft, das natürlich auch Trittbrettfahrer anzieht, die mit unlauteren, nicht selten gefährlichen Mitteln daran mitverdienen wollen.

Weiterlesen

 

Wenn man über sexuelle Funktionsstörungen beim Mann spricht, rückt in den meisten Fällen die Erektile Dysfunktion in den Mittelpunkt. Und dort wiederum deren Behandlung mit Medikamenten wie etwa Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra. Vor allem Viagra setzte im Jahr 1998 einen Trend in Gang, der den Umgang mit der Erektilen Dysfunktion, den Erektionsstörungen, für immer verändern sollte. Mithilfe dieser Präparate konnten Männer wieder neues Selbstvertrauen tanken.

Weiterlesen

 

PartnerschaftEine funktionierende Partnerschaft ist etwas Harmonisches. Liebe, Vertrauen, Zärtlichkeiten und Sex. Allerdings können sexuelle Funktionsstörungen sowohl beim Mann als auch bei der Frau den beiden Letzten Punkten einen gehören Strich durch die Rechnung machen. Nicht nur, dass es sich hierbei um behandlungsbedürftige Krankheitsbilder handelt – vielmehr können diese auch dafür sorgen, dass eine Beziehung ins Wanken gerät. Vor allem dann, wenn beide Partner in Bezug auf diese Problematik nicht offen und ehrlich miteinander umzugehen wissen.

Weiterlesen

 

Sexuelle Funktionsstörungen sind für beide Geschlechter etwas völlig Unangenehmes. Nicht nur, dass das Sexualleben stark eingeschränkt ist oder sogar gar nicht stattfindet – derartige Probleme können auch Gift für eine Beziehung oder Ehe sein. Denn oft ziehen sich die Partner mit einer solchen Problematik zurück, schämen sich und versuchen, allein mit diesem Stigma klarzukommen. Sie merken allerdings nicht, dass sie dabei auch den Partner gleich mit verunsichern.

Weiterlesen

 

Junge Männer und Potenzmittel

Viele männliche Probanden stellen sich brennend oft die Frage, was passieren kann, wenn ein junger Mann, der eigentlich noch potent ist, ein Potenzmittel, wie zum Beispiel Viagra, Cialis, Kamagra oder Levitra einnimmt. Es stellt sich nämlich auch die Frage, ob die Erektion des Mannes danach länger anhält oder ob es sogar zu gesundheitlichen Schäden kommen kann.

Weiterlesen

 

Hilfe bei männlicher Impotenz

Es scheint beinahe täglich so, als würden neue Erfindungen Männern mit Impotenz helfen, die Erektionsprobleme schnell in den Griff zu bekommen. Der normale Mann von heute, der beinahe schon an diesem Problem verzweifelt ist, weil es niemals richtig zum guten Sex kommen kann, würde alles versuchen. Macht es aber tatsächlich Sinn, für jede mögliche Lösung Geld auszugeben und alle Produkte auszuprobieren?

Weiterlesen

 

Die Vorteile und Wirkung von neuen Potenzmitteln

Potenzmittel NeuheitenEs können auch Nebenwirkungen auftreten. Die häufigsten Begleitbeschwerden sind Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel und Anschwellen der Nasenschleimhaut. In den seltensten Fällen kommt es zu einer Dauererektion. Männer die an einer Herz- Kreislauf-Erkrankung leiden, ist abzuraten Genegra-Viagra Strips einzunehmen. Diese sind in praktischen kleinen Päckchen zu je zehn Stück erhältlich. Pro Strips sind 25 mg Sildenafil enthalten. Es ist zu beachten, wegen der Ähnlichkeit zu normalen Mint-Blättchen das Medikament sorgsam außer Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weiterlesen

 

Priligy ist für Männer, die zu früh kommen

Priligy kaufenPriligy wird von der Pharmafirma JANSSEN-CILAG GmbH hergestellt und ist in Tablettenform erhältlich. Das Potenzmittel wird gegen vorzeitiges Ejakulieren ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben. Der Inhaltsstoff Dapoxetin wird bei einem vorzeitigen Samenerguss eingesetzt. Ein vorzeitiger Samenerguss kann bei jungen, als auch bei älteren Männern entstehen und zum Problem werden. Der Orgasmus bzw. Samenerguss kommt während der ersten 2 Minuten des eigentlichen Geschlechtsverkehrs zu Stande. Für dieses Krankheitsbild sind meistens psychische Faktoren die Ursache. Dennoch gibt es aber auch Fälle, wo diese Problematik auch vom Körper ausgelöst wird,, wenn es häufig zu einer vorzeitigen Ejakulation kommt. Dieses Krankheitsbild kann für eine Beziehung sehr belastend sein. Der Wirkstoff Dapoxetin ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Diverse Studien zeigen, dass Serotonin eine bedeutende Rolle für den Zeitpunkt der männlichen Ejakulation spielt. Die Transportstoffe werden von Dapoxetin blockiert, wo das Serotonin nach erhalten des Signals, diese Transportstoffe in die Speicherplätze wieder zurückbefördert.

Weiterlesen

 

Männer mit Impotenzproblemen

Männer mit Impotenz würden alles tun, um wieder zu einer gesunden Erektion zurück zu finden. Um die Manneskraft zu steigern, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten – die einen helfen gut, die anderen helfen eher weniger, bzw. gar nicht. Zumeist liegt es dem Mann nahe, die Potenz ohne Chemie zu steigern. Nach Möglichkeit sollten sich auch die Nebenwirkungen in Grenzen halten, so dass viele es zuerst einmal mit einer Penispumpe mit der mechanischen Wirkung probieren. Ausschlaggebend ist schlicht und einfach gutes Endergebnis, denn ein Mann, der unter der der medizinischen Krankheit erektilen Dysfunktion leidet, möchte nichts mehr, als sexuell aktiv zu werden. Das geht aber nur, wenn sich das männliche Glied wieder versteift, bzw. mit Blut füllt und anschwillt. Männer, die auch bei der Simulation oder bei visuellen Reizen kein steifes Glied bekommen und unter diese Situation länger, als ein halbes Jahr lang leiden, haben nachweislich die Krankheit erektile Dysfunktion.

Weiterlesen

 

Kamagra als ganz besonders modernes Potenzmittel für die Hosentasche

Kamagra kaufenKamagra gibt es als so genanntes Kamagra oral Jelly. Diese flüssige Form wird als Potenzmittel von Männern eingenommen, die mit damit eine Erektionsstörung, bzw. eine Erektionsschwäche kurieren wollen. Kamagra wird von einem indischen Pharmazieunternehmen in Indien produziert. Deshalb sollte man sich unbedingt am Hersteller-Namen orientieren, wenn man Kamagra oral Jelly zum Beispiel im Internet bestellt. Nur so ist man gefeit vor billigen Nachahmerprodukten, die mitunter sogar gefährlich werden können. In den letzten Jahren hat sich das Kamagra oral Jelly auf der ganzen Welt einen guten Namen gemacht, weil es tatsächlich wirkt und nicht unbedingt nach Medizin schmeckt. Kamagra ist ein Viagra Generikum und hilft zumindest genauso gut, wenn nicht besser, wie das originale Potenzmittel Viagra. Vor allem die hochwertigen Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass der Mann zu einer starken Erektion für den Sex kommt. Somit hat man gleichzeitig noch einen günstigen Ersatz für die blauen Potenzpillen Viagra, denn der Preis ist viel niedriger.

Weiterlesen